11.06. Testspiel 9er-Feld Tornesch 7:2

Ein gutes Spiel gegen die Tornescher Jungs von Ron, die ja schon eine Saison auf dem 9er-Feld gegen den Jahrgang 2002 gespielt haben. Es fehlten den Gastgebern zwar zwei Leistungsträger, aber auch bei uns mussten heute Julian und Simon passen. Die erste 9 fing an und legte gleich mächtig los - schon nach zwanzig Minuten stand es 4:0 durch  Mika, Lenard, Maurice und Marten. Nach den ersten Wechseln und Umstellungen ging der Spielfluß etwas verloren und so blieb es bei diesem Spielstand bis zur Halbzeit.

Nach dem Wechsel kamen die Gastgeber etwas besser in die Zweikämpfe. Trotzdem konnten die Blau-Weißen durch einen Strafstoß von Lino auf 5:0 erhöhen. Danach folgte die stärkste Tornescher Phase, die in zwei Anschlusstreffern zum 5:2 resultierte. Jetzt besannen sich unsere Jungs wieder auf Ihre Stärken - Diyar und Henric erhöhten zum Endstand von 7:2. Insgesamt ein gutes Testspiel - einzig die Chancenverwertung hätte noch besser sein können.

08.06. 1-Platz beim Airport-Cup 2014 Alstertal-Langenhorn

Sieger beim Airport-Cup 2014
Sieger beim Airport-Cup 2014

Zu unserem ersten 9er-Feld-Turnier trafen wir heute auf dem gepflegten Rasen des SC Alstertal-Langenhorn. Im Modus jeder gegen jeden mussten unsere Jungs heute zeigen, wie sie sich nach nur zwei Testspielen schon an das D-Jugend-Feld und die neuen Regeln gewöhnt haben.

Das erste Spiel gegen den SC Poppenbüttel (immerhin im Viertelfinale um die Hamburger Meisterschaft) war ziemlich ausgeglichen. Beide Mannschaften standen stark in der Abwehr und ließen kaum Chancen zu. Unsere beste Chance konnte Simon leider nicht verwerten, so dass das Spiel mit einem 0:0 Unentschieden endete.

In der zweiten Partie ging es gegen den Gastgeber und die Schenefelder konnten das Spiel überlegen gestalten. Nach einer schönen Kombination gingen unsere Jungs durch Simon mit 1:0 in Führung und wähnten sich schon auf der Siegerstraße. Allerdings wurde kurz darauf bei einem Konter der Langenhorner ein Stürmer im Strafraum zu Fall gebracht und der berechtigte 9-Meter unhaltbar für unseren Rene zum 1:1 verwandelt. Nun warfen die Blau-Weißen nochmal alles nach vorne und konnten kurz vor Schluss wieder durch Simon noch den verdienten 2:1 Siegtreffer erzielen.

Im drtten Spiel trafen wir auf den SC Sperber, der allerdings nicht mit seinem besten Team angetreten war. So blieb uns eine Revanche für die letzte Niederlage in der Punktrunde verwehrt und es wurde stattdessen ein auch in der Höhe verdienter 5:0 Sieg durch Tore von David, Lino, Maurice, Fabio und Simon herausgeschossen.

Nun ging es gegen die bisher verlustpunktfreien Jungs vom ETV (die bereits ein ganze Saison auf dem 9-er-Feld absolviert hatten). In einem intensiven Spiel stand unsere Abwehr bombenfest und ließ keine Chance des Gegeners zu. Nach einem Sturmlauf von Lenard wurde dieser im Strafraum gefoult und den fälligen 9-Meter konnte Henric sehr souverän im Tor unterbringen. Auch bis zum Spielende stand die Abwehr und stattdessen hatten die Eimsbütteler noch Glück, dass David mit einem Schuß nur die Latte traf.

In der letzten Begegnung gegen die SG Harburg-Rönneburg musste jetzt nur noch ein Sieg her, um den Pokal zu holen. Mit diesem Gedanken im Kopf spielten die Blau-Weißen etwas nervös und die Abwehr stand nicht mehr ganz so sattelfest. Trotzdem konnte durch Tore von Philip und Fabio ein verdienter Sieg eingefahren werden und somit im ersten 9er-Feld Turnier gleich der erste Pokal erobert werden.

Glückwunsch an Euch Jungs, das habt Ihr toll gemacht.

24.05. Letzter Spieltag 1.E und 2.E

Auf dem roten Rasen von Schenefeld wurde heute von beiden Teams der letzte Saison-Spieltag bestritten.

Während es für die 2.E noch um etwas ging, stand für die 1.E heute im Mittelpunkt, einen versöhnlichen Saisonabschluss zu gestalten und unserem Felix, der immer hin seit der Geburtsstunde des Teams dabei war, einen schönen Abschied zu bereiten.

Auf Tore mussten die Fans und Trainer beider Mannschaften heute vergebens hoffen, das Spiel endete torlos 0:0. Gute Ansätze waren aber auf beiden Seiten zu erkennen. Während den Gästen von Victoria eher die erste Halbzeit gehörte, konnten sich die Blau-Weißen in der zweiten Halbzeit besser in Szene setzen.

Für die 1.E bleibt abschließend festzuhalten, dass die Saison eher unglücklich gelaufen ist. Einige knappe Niederlagen in dieser sehr stark einzuschätzenden Staffel (immerhin 4 Teams aus dieser Staffel stehen im Pokalfinalturnier), wechselten sich mit kompletten Aussetzern (gegen Sperber und den HSV) ab. Am Ende wünschen wir dem HSV und GW Harburg viel Glück bei den Spielen um die Hamburger Meisterschaft und unserem Felix noch mehr Glück bei seinem weiteren sportlichen Weg, der ihn nun zum FC St. Pauli führt.

Die 2.E hat in ihrer Staffel hingegen eine tolle Saison gespielt. Am letzten Spieltag, bestand sogar noch die Chance, den ersten Platz zu erreichen. Die eigene Pflichtaufgabe wurde gegen den Tabellenletzten aus Blankenese mit einem klaren 12:2 Sieg erfüllt. Leider tat die 3.E von Germania unseren Jungs nicht den gefallen, am letzten Spieltag noch Punkte liegen zu lassen und so mussten sich die Blau-Weißen mit dem immer noch hervorragenden 2. Tabellenplatz begnügen. Die Entwicklung des Teams läßt die Trainer aber hoffnungsfroh in die Zukunft blicken.

12.04. 1.E verliert gegen SC Sperber

Was für ein gebrauchter Tag - alles was noch am Mittwoch in Harburg und am Freitag beim Training zu sehen war fehlte heute komplett. Alle Spieler (vom Torwart bis zur Sturmspitze) waren heute ein Totalausfall - das Trainerteam ratlos - aufstehen, Krone richten, nach vorn schauen.

Ach ja Endergebnis 1:8 !!!

09.04. 1.E verliert im Pokal bei GW Harburg

Kurz nach der 1:5 Niederlage in der Punktrunde mussten die Blau-Weißen heute schon wieder den beschwerlichen Weg nach Harburg antreten. Auf dem gepflegten Grandplatz am Marienkäferweg stand diesmal im Gegensatz zum letzten Samstag alle Spieler wieder zur Verfügung.

Das Spiel begann für die Schenefelder sehr unglücklch. Schon in der zweiten Spielminute führte ein abgefälschter Freistoß der Gastgeber zur 1:0 Führung für Harburg. Danach spielte erstmal nur Blau-Weiß - mehrere sehr gute Einschußchancen blieben ungenutzt oder wurden vom Aluminium abgewehrt. Erst in der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit kamen die Hausherren dazu, ihr ansehnliches Kombinationsspiel zu zeigen. Ein Konter, bei dem die Schenefelder nicht konsequent genug störten, führte dann zur 2:0 Führung mit der es zum Pausentee ging.

Nach der Pause waren die Schenefelder zwar bemüht, den Anschlusstreffer zu erzielen, liefen dabei aber wiederum in einen Konter der Grün-Weißen, der sehr überlegt um 3:0 abgeschlossen wurde.

Wer jetzt glaubte -"der Drops wäre gelutscht"- sah sich getäuscht. Endlich konnten sich auch die Schenefelder mal belohnen und Felix erzielte den 1:3 Anschlusstreffer. Mi neuem Elan griffen unsere Jungs weiter an und kurz darauf konnte Lenard auf 2:3 verkürzen.

Jetzt wurde es nochmal richtig spannend. Das Spiel wogte hin und her. Die Schenefelder hatten noch ein zwei gute Chancen, das letzte Tor aber erzielten die Grün-Weißen - natürlich durch einen perfekt zu Ende gespielten Konter. Schade - heute war mehr drin - aber genauso wie der BVB gestern, konnten sich unsere Jungs heute erhobenen Hauptes aus der diesjährigen Pokalrunde verabschieden.

 

29.03. 1.E verliert gegen HSV 1.E

Immer wieder zeigen unsere Jungs zu großen Respekt vor großen Namen. Sei es nun St. Pauli, oder wie heute der HSV - die Schenefelder treten immer mutlos und gehemmt ihren Gegnern gegenüber. Zweifellos besteht die Auswahltruppe vom HSV aus sehr guten Fussballern, die durch das dreimalige wöchentliche Training unter professionellen Trainern auch zu einer spielerisch überzeugenden Einheit geformt wurden, allerdings muss dies kein Grund für unsere Jungs sein, ihre schon oft gezeigten Fähigkeiten komplett zu verstecken.

Frühes Pressing und eine gute Spielübersicht führten schon kurz nach Spielbeginn zu den ersten zwei Treffern für die Gäste. Danach konnten die Schenefelder auch ein paar Akzente setzen allerdings waren strukturierte Angriffe eher Mangelware. 

Als unsere Jungs gegen Ende der ersten Halbzeit dem hohen Tempo Tribut zollen mussten und die ersten Auswechslungen notwendig wurden, ging auch die Struktur im Schenefelder Spiel verloren. Die Gäste nutzten die Schenfelder Ballverluste in der Vorwärtsbewegung eiskalt zu mehreren Treffern, so daß es zur Halbzeit schon 6:0 für die kleinen Rothosen stand.

In der zweiten Hälfte änderte sich das Bild nur wenig. Die Gäste reduzierten Ihr Dauertempo kaum und unsere Jungs fanden einfach keinen Zugang zum Spiel. Am Ende hieß es dann 10:1 - was vielleicht ein paar Treffer zu hoch war - aber die klare Überlegenheit der Gäste war unbestreitbar. Herzlichen Glückwunsch an die kleinen HSVer - vielleicht sollten sie den Profis mal zeigen wie es geht.

29.03. 2.E gewinnt kampflos gegen VfL 93 1.E

Leider konnte das Team vom VfL 93 heute nicht in Schenefeld antreten, da dem Trainer nicht genügend Spieler zur Verfügung standen.

22.03. 1.E gewinnt bei Teutonia 10 1.E

Zum Beginn der Saison ging es heute nach Altona zu den Jungs von Teutonia 10, die gerade einen neuen Kunstrasenplatz bekommen. Wir mussten uns allerdings noch mit dem etwas holprigen Rasen begnügen und waren erst einmal überrascht zu erfahren, dass die Teutonen gerade 2 Tage zuvor Ihren jungen engagierten Trainer "gefeuert" hatten.

Die Blau-Weißen begannen die Partie engagiert und konnten sich gleich ein Übergewicht erspielen. Mehrere Chancen und zwei Aluminiumtreffer später gelang dann etwas glücklich das 1:0, als Felix eine Bogenlampe über dem etwas unsicheren Teutonen-Torhüter versenken konnte.

Die Schenefelder bestimmten weiterhin das Geschehen und konnten sich einen Freistoss in Höhe der Eckfahne erkämpfen. Die gefühlvolle Hereingabe wurde von Marten gekonnt per Kopf im Netz versenkt.

Mit diesem 2:0 ging es in die Halbzeitpause, in der die Teutonen wohl den besseren Pausentee genossen hatten. Sie erspielten sich jedenfalls ein paar Chancen, die aber zum Teil knapp vergeben und mehrmals auch von Rene glänzend gehalten wurden.

Mitte der zweiten Hälfte bekamen die Schenefelder das Spiel aber wieder besser in den Griff. Einige hochkarätige Chancen wurden von den Blau-Weißen liegengelassen, bevor Felix zu einem Freistoß antrat und diesen exakt im Torwinkel zum 3:0 versenkte.

 

Der Widerstand der Teutonen war mit diesem Treffer gebrochen und die Schenefelder konnten sich noch einige gute Chancen erspielen. Maurice war es schließlich überlassen den Schlusspunkt zum 4:0 zu setzen. Mit einer feinen Technik ließ er seinen Gegner aussteigen und versenkte den Ball zum Endstand in den Maschen.

22.03. 2.E verliert bei Teutonia 05 2.E

Teutonia 05 2.E - BW96 2.E 3:0

02.03. 1.E gewinnt Turnier in Henstedt-Ulzburg

BW96 - SV Rugenbergen 3:2

BW96 - Phoenix Kisdorf 3:0

BW96 - Barmbek-Uhlenhorst 2:1

BW96 - Eintracht Norderstedt 1:2

BW96 - Henstedt-Ulzburg 4:1

 

 

16.02. 1.E wird 2. beim Turnier in Quickborn

BW96 1.E - Rugenbergen 1.E 2:3

BW96 1.E - Tangstedt 1.E 5:0

BW96 1.E - SV Eidelstedt 1.E 3:2

 

Halbfinale:

BW96 1.E - Rahlstedt 1.E 4:2 (n.E.)

 

Finale

BW96 1.E - Rugenbergen 1.E 1:3

01.02. 1.E holt 1 Punkt in der 6.Hallenrunde

BW96 1.E - Hetlingen 1.E 0:1

BW96 1.E - Eidelstedt 1.E 1:1

 

Ja auch in der letzten Runde war das nicht wirklich so doll. Es zog sich durch die gesamte Hallenrunde - irgendwie hat es immer nicht ganz gereicht. Am Ende standen tatsächlich zehn Unentschieden in 17 Spielen zu Buche - absoluter Rekord in dieser Staffel. Das bedeutet zwar, dass unsere Jungs mit allen anderen Teams mithalten können - aber auch, dass der letzte Biss, die letzte Konsequenz meist gefehlt hat.

Bezeichnend war heute die letzte Vor-Hallenrunde. In den gewerteten Spielen wirkten die Blau-Weißen etwas verkrampft und gehemmt. Gegen Hetlingen waren die Jungs sicher gleichwertig, der Gegner allerdings effektiver. Gegen Eidelstedt hingegen waren die Blau-Weißen überlegen, hatten aber nicht die Ruhe, die Führung über die Zeit zu bringen.

Ganz anders sah es dann in der anschließend gespielten "Freundschafts-Rückrunde" aus. Gegen beide Gegner sahen unsere Jungs auf einmal viel besser aus. Der Lohn war ein 2:1 gegen Hetlingen und ein 4:2 gegen Eidelstedt - alles leider ohne Wert - aber man konnte erahnen, wozu die Schenefelder fähig sind, wenn die Köpfe frei sind.

Das Trainerteam weiß also, woran es arbeiten muss. Am Ende sprang nur Rang elf in der Staffel heraus und somit eine kleine Spielpause im Februar.

26.01. 2.E holt 4 Punkte in der 6.Hallenrunde

BW96 2.E - Eppendorf/Gr. Borstel 1.E 1:1

BW96 2.E - Lurup 5.E  2:0

BW96 2.E - TuS Osdorf 1.E 1:2

 

Am Ende wurde es "nur" der 4.Platz von 23 Teams. Trotzdem habt Ihr einen ganz tollen Job gemacht. Ihr habt Euch großartig weiterentwickelt und seid als Team immer mehr zusammengewachsen.

19.01. 1.E holt 2 Punkte in der 5.Hallenrunde

BW96 1.E - Eimsbütteler TV 1.E 1:1

BW96 1.E - HEBC 1.E  1:1

18.01. 2.E holt 5 Punkte in der 5.Hallenrunde

BW96 2.E - Heidgraben 2.E  0:0

BW96 2.E - Niendorf 5.E      1:1

BW96 2.E - Morrege 1.E       2:0

23.12. 2.E wird Neunter beim Turnier in Niendorf

Frohes Fest
Frohes Fest

Ein wenig austoben kurz vor dem Fest - mehr war es heute auch leider nicht für unsere Jungs. Aber Spaß hat es trotzdem gemacht.

Der neunte Platz wurde schließlich im Siebenmeter-Schießen errungen.

22.12. 1.E wir Zweiter beim Turnier in Tornesch

Es begann etwas schwerfällig mit einem zwar verdienten aber einige Tore zu niedrig ausgefallenen 1:0 Sieg gegen Rantzau. Es folgte ein 1:0 Sieg gegen den TSV Wedel, der sich nicht in der gleichen Form, wie in der letzten HfV-Hallenrunde präsentierte. Ein weiterer 1:0 Sieg folgte in einem sehr intensiven Spiel gegen die sehr "gesprächigen" Jungs von Vorwärts Wacker und damit war der Gruppensieg ohne Gegentor unter Dach und Fach.

Im Halbfinale gegen Heidgraben, zeigten die Blau-Weißen ihre beste Tagesleistung und zogen mit 2:1 ins Finale ein. Dort trafen unsere Jungs auf den Gastgeber aus Tornesch, konnten den 0:1 Rückstand ausgleichen, aber in der Folge ihre zahlreichen Chancen wieder mal nicht nutzen.

Im abschließenden Siebenmeterschießen stand der Pfosten dem Turniersieg im Wege - ein versöhnlicher zweiter Platz zum Jahresende - frohe Weihnachten Euch allen.

 

BW96 1.E
BW96 1.E

15.12. 1.E holt 3 Punkte in der 4.Hallenrunde

BW96 1.E - TSV Wedel 1.E  1:1

BW96 1.E - Nienstedten 1.E  2:2

BW96 1.E - Germania Schnelsen 1.E  1:1

08.12. 1.E holt 4 Punkte in der 3.Hallenrunde

Das erste Spiel der heutigen dritten Hallenrunde verlief einigermaßen unglücklich. Der erste Block machte seine Sache gut und hielt die Jungs von Victoria vom eigenen Tor weg. Kurz nach dem Blockwechsel geschah dann das Unglück. Unser Torwart rutschte mit den Beinen voran in einen Ball und der Schiedsrichter zeigte zur allgemeinen Überraschung auf den Punkt. Nun kann man bei strenger Regelauslegung von einer Grätsche unseres Torhüters sprechen, die auch dann als Foul zu werten ist, wenn der Gegner nicht getroffen wurde - wir hätten auch gut mit dieser Entscheidung leben können, wenn nicht im gesamten restlichen Turnierverlauf sämtliche gleichwertigen Attacken von den Schiedsrichtern einfach übersehen wurden. Nun ja - abgesehen hiervon wäre der Ärger hierüber viel geringer gewesen, wenn unsere Jungs eine ihrer zahlreichen Chancen zum Ausgleich genutzt hätten - aber so:

BW96 1.E - Victoria 1.E  0:1

 

Gegen den Gastgeber aus Tornesch konnten die Blau-Weißen über weite Strecken das Spiel bestimmen und sich zahlreiche Torchancen herausspielen. Die mitgereisten Fans mussten allerdings bis zur letzten Spielminute zittern, bis endlich der Ball im Tornescher Tor untergebracht war.

BW96 1.E - Union Tornesch 1:0

 

Spiele gegen den HSV sind für unsere Jungs immer etwas besonderes und für einen der HSV-Spieler auch (Gruß an Max von seinen Schulkameraden). Dementsprechend engagiert gingen unsere Blau-Weißen das Spiel an. Der erste Block konnte wiedermal die Null halten und erlaubte kaum eine HSV-Chance. Der zweite Block startete furios und konnte die 1:0 Führung erzielen. Nun erhöhte das Auswahlteam des Bundesliga-Dinos die Bemühungen und spielte (wie wir früher auf dem Bolzplatz) mit "fliegendem" Torwart. Unsere Jungs mussten sich dem Druck beugen und den gerechten Ausgleich zum 1:1 hinnehmen. Im Anschluss allerdings war der Fussballgott heute zum zweiten Mal nicht mit den Blau-Weißen. Ein Schenefelder Konter wurde vom HSV-Keeper klar zur Ecke gelenkt, was der Unparteiische allerdings als einziger in der Halle nicht erkannte. Die Konfusion nutzten die HSV-Spieler gedankenschnell und der Ball kullerte kurz vor dem Schlusspfiff doch noch in das Schenefelder Tor.

BW96 1.E - HSV 1.E  1:2

 

Im abschließenden Spiel gegen den "Breitensportverein" HSV(A2) wurde dann der dritte große Schiri-Fehler gezählt, der heute gegen unsere Jungs entschieden wurde. Der HSV-Torhüter segelte wie so oft mit beiden Beinen voran unserem Stürmer entgegen - verfehlte ihn glücklicherweise, klärte allerdings mit der Hand außerhalb des Strafraumes. Die fällige Zeitstrafe blieb natürlich aus und der Freistoß verpuffte. Im weiteren Verlauf haben die Schenefelder zwar ganz ordentlich gespielt, aber wiederum versäumt, ihre Chancen zu nutzen und so endete der Spieltag mit einem torlosen Remis.

BW96 1.E - HSV 4.E  0:0

08.12. 2.E holt 8 Punkte in der 4.Hallenrunde

BW96 2.E - FC Elmshorn 2.E  1:1

BW96 2.E - Teutonia 05 2.E   0:0

BW96 2.E - Komet Blankenese 4.E 3:2

BW96 2.E - Rantzau 3.E  5:0

01.12. 2.E holt 3 Punkte in der 3.Hallenrunde

BW96 2.E - Duwo 08 4.E   0:3

BW96 2.E - Waldenau 1.E  1:2

BW96 2.E - Komet Blankenese 3.E 0:1

BW96 2.E - Rugenbergen 3.E   5:1

 

Heute hat es nicht ganz so gut geklappt, wie an den ersten beiden Spieltagen, aber der Sieg gegen Rugenbergen hat immerhin den zweiten Tabellenplatz gesichert.

30.11. 1.E holt 5 Punkte in der 2.Hallenrunde

BW96 1.E - Komet Blankenese 1.E  3:1

Ein erfolgreicher Auftakt in den zweiten Spieltag. Konzentriert und mit vollem Einsatz haben unsere Jungs mit der neuen "Blockbildung" den Nachbarn aus Blankenese keine Chance gelassen und hochverdient gewonnen.

 

BW96 1.E - Alstertal/Langenh. 1.E  1:1

Wie es oft in der Halle passiert gingen die Alstertaler durch einen glücklichen Fernschuss mit 1:0 in Führung. Unsere Blau-Weißen kämpften und wurden 5 Sekunden vor Schluß mit dem Ausgleich belohnt.

 

BW96 1.E - Teutonia 05 1.E  2:2

Der "erste Block" schaffte ein 1:0 Führung und verteidigte diesen mit viel Einsatz, bis der "zweite Block" übernahm. Es wurde sofort der zweite Treffer nachgelegt und alles schien auf dem richtigen Weg. Nun zog aber der Schlendrian ein. Im Gefühl des sicheren Sieges wurde nicht mehr mit vollem Einsatz verteidigt und die Jungs von Teutonia nutzten dies, durch zwei Ballgewinne in Mittelfeld, die mit schnellen Gegenstößen zum Ausgleich abgeschlossen wurden. Ärgerlich für die Blau-Weißen - das war wirklich nicht nötig.

17.11. 1.E holt 4 Punkte in der 1.Hallenrunde

BW96 1.E - Lemsahl 1.E   1:0

Der erste Einsatz in der neuen Hallensaison verlief schon sehr vielversprechend. Die intensiven Trainingseinheiten hatten sich offensichtlich gelohnt. Gegen die Jungs aus Lemsahl wurden viele Torchancen herausgespielt - leider war die Chancenverwertung, wie so oft, nur mangelhaft, so daß es am Ende bei einem knappen 1:0 Sieg blieb.

BW96 1.E - St. Pauli 1.E   2:5

Es war eine sehr intensive Partie gegen den amtierenden Hamburger Hallen-Vizemeister. Mit ein wenig mehr Glück (2x Holz) wäre sogar eine Überraschung drin gewesen. Gerade gegen so einen starken Gegner, darf man sich keine Verschnaufpausen gönnen. Jede kleine Unaufmerksamkeit, wird sofort gnadenlos bestraft. Am Ende ein verdienter Sieg der Auswahlmannschaft vom Millerntor.

BW96 1.E - Niendorf 1.E   3:3

Gegen die neu zusammengestellte Truppe aus Niendorf (aktueller Hallen-Pokalsieger) und Eidelstedt (aktueller Hallenmeister) zeigten unsere Jungs eine ganz starke Leistung. In einem Spiel auf Augenhöhe, hätte es auch zu drei Punkten reichen können, schließlich lagen die Schenefelder kurz vor Schluß noch 3:2 in Front. Mit dem Abpfiff trennte man sich aber leistungsgerecht 3:3.

16.11. 2.E holt 12 Punkte in der 2.Hallenrunde

BW96 2.E - Quickborn 2.E        2:1

BW96 2.E - Teutonia 05 7.E      2:0

BW96 2.E - Hörnerkirchen 1.E  8:0

BW96 2.E - Niendorf 4.E          2:0

 

Wieder eine ganz starke Leistung unserer Jungs. Sehr laufstark wurden die Gegner ständig unter Druck gesetzt und die Schenefelder traten stets als Einheit auf, die auf Kombinations-Fußball, statt auf Einzelleistungen setzte. Genau richtig Jungs - Ihr habt es begriffen - nur zusammen kommt man ans Ziel und kann so überzeugende Leistungen abliefern - weiter so. Wir grüßen weiterhin von Platz 1 !!!!

02.11. 2.E holt 12 Punkte in der 1.Hallenrunde

BW96 2.E - Eilbeck 2.E     3:0

BW96 2.E - Alstertal 13.E  3:0

BW96 2.E - Alstertal 9.E   4:0

BW96 2.E - Schnelsen 7.E 1:0

 

Super Leistung - ohne Gegentreffer - mehr geht nicht - weiter so !!!

Eine schöne Momentaufnahme
Eine schöne Momentaufnahme

22.09. 2.E verliert 1:6 (0:3) beim 1.FC Quickborn 1.E (2.Pokalrunde)

Die 2.E hatte es heute mit der stärker einzustufenden 1.E des 1.FC Quickborn zu tun. Obwohl mit vollem Einsatz gekämpft und das Spiel über weite Strecken bestimmt wurde, konnten die gegnerischen Konter meist nicht abgefangen werden. 

Die Hausherren spielten gandenlos effektiv ihre Gegenstöße aus und so mussten die Schenefelder sich heute mit einem Ehrentreffer und der Gewißheit begnügen, dass bei besserer Chancenverwertung viel mehr drin gewesen wäre.

22.09. 1.E gewinnt 3:1 (1:0) beim TSV Wedel 1.E (2.Pokalrunde)

2.-Pokalrunde heute im Elbestadion in Wedel und unsere Blau-Weißen hatten sich fest vorgenommen, die letzte Niederlage gegen die Hausherren in der Punktrunde vergessen zu machen. Im Gegensatz zur letzten Begegnung konnten unsere Jungs wieder aus dem Vollen schöpfen - es standen außer dem Chef-Trainer alle Spieler zur Verfügung.

Das Spiel begann mit einem sehr emotionalen Moment, als unser Finn mit tränenerstickter Stimme seinen Kollegen mitteilte, dass dies sein letztes Spiel für das Team sein würde. Die Jungs waren kurz bedrückt, schworen sich dann aber, ihrem Mitspieler einen unvergesslichen Abschied zu bereiten.

In ungewohnter Aufstellung und von unserem Mentalcoach optimal vorbereitet, starteten die Schenefelder sehr konzentriert in die Partie. Die Abwehr spielte sehr aufmerksam, ließ kaum Wedeler Chancen zu und vorne wurde heute auf Alleingänge verzichtet. Stattdessen wurde versucht Kombinationsfussball zu spielen. An das bayrische Tiki-Taka reichten diese Versuche natürlich lange noch nicht heran, trotzdem sah der "Fanblock" am Rande eine überlegene Schenefelder Sieben, die sich nach einem der üblichen Lattentreffer noch vor der Halbzeitpause mit einem abgefälschten Fernschuß zur 1:0 Führung belohnte.

Nach der Pause zeigte sich ein ähnliches Bild. Allerdings verstärkten jetzt die Gastgeber ihre Bemühungen, was unseren Jungs mehr Räume verschaffte. Ein wunderbar per Querpass abgeschlossener Blitzangriff zum 2:0 beruhigte Trainer und Fans etwas und die Hoffnung auf eine erfolgreiche Revanche wuchs. Nun allerdings ging die Ordnung bei den Blau-Weißen etwas verloren, was auch daran lag, dass sich unsere Motivationstrainerin auf den Weg nach Quickborn zum Spiel der 2.E machen musste. Prompt fiel der Anschlusstreffer für die Gastgeber und das große Zittern begann. Wedel warf noch einmal alles nach vorn - jetzt musste auch für uns die Latte retten. Eine Minute vor Schluss dann die Erlösung und der Treffer zum 3:1 Endstand - Schlusspfiff und große Freude. Diesmal haben sich die Jungs endlich mal wieder für eine engagierte Leistung belohnt und können zufrieden in die Herbstpause und danach in die Hallenrunde gehen

15.09. 2.E verliert 0:9 (0:4) beim SV Lurup 2.E

Mit einem stürmischen Anfeuern sowohl unserer Jungs untereinander, als auch der Eltern am Seitenrand, begann das heutige Auswärts-Spiel beim starken Tabellenzweiten SV Lurup. Die erste Chance gehörte dann auch gleich den Gastgebern, die direkt nachlegten und bereits nach 4 Minuten das 1:0 erzielten. Der technisch versierte Sturm der Luruper wirbelte unsere Abwehr ein ums andere Mal durcheinander, so dass wir schnell  0:3 zurücklagen.

Erst Mitte der ersten Halbzeit erfolgte der erste durchdachte Angriff unserer Jungs und sorgte gleich für Gefahr im gegnerischen Strafraum, wurde jedoch leider nicht mit einem Tor belohnt. Unsere Gegner waren aber stets präsenter und zeigten mehr Ordnung im Spielaufbau. Weder unser stark aufgelegter Ersatztorwart, der durch zahlreiche Paraden glänzte, noch die späte Einwechslung unseres bis dato erfolgreichsten Torschützen, konnten den 0:4 Halbzeitrückstand verhindern. Zu Beginn der zweiten Halbzeit gestalteten unsere Jungs das Spiel offener, jedoch waren es die Luruper, die durch einen individuellen Abwehrfehler das nächste Tor erzielten!  Danach folgte unser bester Angriff, der erst im Nachschuss durch eine Luruper Notbremse folgerichtig mit einem Elfmeter geahndet wurde. Leider nutzten wir diese Chance nicht und im direkten Kontergegenzug erzielten die Gastgeber das 6:0. Unser Spielaufbau wurde immer wieder in der Abwehr abgeblockt und am Ende stand eine 0:9 Niederlage, die sicherlich ein paar Tore zu hoch ausviel, aber Glückwunsch an die Luruper, die mit ihrer heutigen Leistung unterstrichen,  warum sie zu Recht oben in der Tabelle stehen! (A. Schröder)

14.09. 1.E verliert 5:6 (1:3) beim HSV 2.E

Fussball-Legende Jürgen "Kobra" Wegmann hat schon vor vielen Jahren den passenden Kommentar zum Spiel unserer Blau-Weißen beim 2004er-Jahrgang des HSV geliefert: "Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu." Dieses Sinnbild zieht sich nun schon seit einigen Spielen durch die Leistung unserer Jungs.

Sicher, die Jungs haben schon bessere Spiele abgeliefert und es hapert auch immer noch daran, das im Training geübte auf dem Platz umzusetzen - aber 2,5 Eigentore gleich zu Beginn und 3 Aluminium-Treffer danach, sowie mehrere vergebene 100%-Torchancen sind einfach schwer zu kompensieren.

Wenn dann auch noch unser "Motivations-Coach" das Spiel pfeifen muss, da der "große" HSV es wieder mal nicht schafft einen Schiedsrichter zu stellen, brauchen wir uns nicht zu wundern, dass schon wieder ein Spiel mit nur einem Treffer Differenz verloren ging. Dies soll die Leistung der 2004er-Auswahlmannschaft vom HSV-Leistungszentrum nicht schmälern, die phasenweise sehr ansehnlichen Kombinationsfussball gespielt haben. Allerdings hätten wir unseren Blau-Weißen auch endlich mal wieder gegönnt, dass sie sich für ihren Einsatz selbst belohnen.

Nun bleibt noch das Pokalspiel gegen Wedel am Sonntag, bei dem die Jungs einen versöhnlichen Feld-Saisonabschluss erreichen wollen und dann geht es zum ungeliebten Futsal-Spiel in die Halle.

07.09. 1.E verliert 2:4 (1:3) gegen Hetlingen 1.E

Als einer unserer Dauergegener, war heute Imed mit seinen starken Hetlinger Jungs auf dem Schenefelder Hartplatz zu Gast. Unser letztes Aufeinandertreffen war den Blau-Weißen in denkbar schlechter Erinnerung - es setzte eine schlimme 1:10-Schlappe hinter dem Hetlinger Deich.

Auch heute waren die Bedingungen nicht so ideal, es fehlten wie so oft in dieser Saison zwei Stammspieler und der Chef-Trainer, so daß die Erwartungen auf heimischer Seite nicht sehr groß waren. In Erinnerung an den letzten Leistungsvergleich zwischen beiden Teams, begannen die Blau-Weißen heute mit einer eher defensiven Grundeinstellung. So wurden unsere Jungs auch schnell von den Gästen in der eigenen Hälfte eingeschnürt und konnten sich nur gelegentlich mit eigenen Kontern befreien. Das "kongeniale" Hetlinger Duo (Nr. 10 + 11) wirbelte die Schenefelder Deckung gehörig durcheinander und folgerichtig fielen die Treffer zur zwischenzeitlichen 3:0 Gästeführung. Erst jetzt besannen sich unsere Jungs auf ihre eigenen Stärken und starteten die ersten gelungenen Gegenangriffe. Kurz vor der Halbzeitpause führte einer dieser Angriffe immerhin zum 3:1 Anschlusstreffer.

In der Halbzeitpause - nachdem sich nun auch unser Jung-Trainer zum eigenen Punktspiel verabschieden musste - folgte eine für unsere Jungs ungewohnt laute und energische Kabinenansprache von unserer Co-Trainerin (Danke Sandra, dass Du trotz nebenhöhlenentzündungsgeschwächter Gesamtkonstitution - nochmal vollen Einsatz gezeigt hast). Dies schien der Weckruf gewesen zu sein, denn von nun an zeigten die Schenefelder eine zumindest kämpferisch einwandfreie Leistung. Sie liessen sich weder vom zwischenzeitlichen 4:1 der Gäste noch vom verletzungsbedingten Ausfall ihres Torhüters beirren und spielten eine wirklich starke zweite Hälfte.

Alle Spieler zeigten nochmal, was in ihnen steckt und ermöglichten den Hetlingern so kaum noch Torchancen. Das es heute am Ende dann nur noch zum 4:2 Anschlusstreffer reichte, lag eigentlich nur noch an der fehlenden dritten Halbzeit. Glückwunsch an die fairen Gäste aus Hetlingen und beim nächsten Mal reichte es dann vielleicht auch mal wieder für unsere Jungs zum Punktgewinn.

 

07.09. 2.E verliert 2:9 (2:3) gegen Groß-Flottbek 1.E

Kurz vor dem Spielbeginn zog noch unter lautem Grollen ein Sommergewitter über den Schenefelder Platz und ein ordentlicher Guß verwandelte die Spielfläche kurzzeitig in eine Seenlandschaft, aber rechtzeitig zum Anpfiff war alles getrocknet und das Spiel unserer Blau-Weißen gegen den Spitzenreiter aus Groß-Flottbek konnte angepfiffen werden.

Obwohl anfangs nur mit sieben Spielern angereist, zeigten die Gäste sofort, warum sie bisher so gute Ergebnisse abgeliefert hatten. Die schnellen Stürmer bekam unsere Abwehr kaum in den Griff und folglich stand es schnell 0:2, wobei der erste Treffer aus einem sehr unglücklichen Eigentor resultierte. Die Schenefelder brauchten lange, um richtig in das Spiel zu finden. Der Druck der Gäste war enorm, aber dann gelang doch mal ein sehenswerter Konter und der Anschlusstreffer zum 1:2 weckte Hoffnungen, das Spiel noch drehen zu können.

Diese Hoffnung wurde schnell zerstört, denn die Flotbeker machten weiter viel Druck und unsere Jungs konnten sich kaum aus der eigenen Abwehr befreien. Folgerichtig vielen dann auch die weiteren Treffer zum 2:3 Halbzeitstand.

Für die zweite Hälfte wollten sich die Blau-Weißen noch einmal mehr vornehmen und alles versuchen, die drohende Niederlage abzuwenden, aber der Gegner war heute einfach zu stark. Zwar konnten sich unsere Jungs noch ein paar Chancen erspielen, allerdings war die Verteidigungsarbeit heute eher mangelhaft. So standen die Gäste meist in Überzahl vor unserem Tor und hatten kaum Mühe noch einige Treffer zum verdienten Endstand von 2:9 nachzulegen. Glückwunsch an das faire Flottbeker Team und unsere Jungs mussten heute die klare Überlegenheit des Gegners akzeptieren.

01.09. 1.E verliert 4:5 in Wedel

"Ohne 4" Stammspieler und mit Verletzungspech im Spiel, reichte ein großer Kampf leider nur zu einer knappen 4:5 Niederlage beim TSV Wedel.

31.08. 2.E gewinnt 4:3 in Schnelsen

25.08. 1.E verliert 0:1 in Rugenbergen

Bei besten Bedingungen und einem hervorragend präparierten Rasenplatz (hier dürfen die Jungs sogar auf dem Hauptplatz spielen) spielten unsere Jungs heute gegen den SV Rugenbergen, dessen 1.E-Jugend sich aus ehemaligen Spielern von Egenbüttel, Hasloh und Pinneberg zusammensetzt.

Von Beginn an setzten die Blau-Weißen heute eher auf laufintensives Einzelspiel, statt auf Kombinationsfussball. Leider war dies gegen die körperlich und konditionell starken Gastgeber genau das falsche Mittel. So entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie, in welcher nur wenige gute Torchancen erarbeitet wurden, die dann leider auch noch sehr fahrlässig vergeben wurden. Mitte der ersten Halbzeit konnten die Gastgeber, dann eine zu kurz abgewehrte Flanke zur 1:0 Führung nutzen. Am Spielverlauf änderte sich wenig - Blau-Weiß versuchte es mit Einzelaktionen und Rugenbergen hielt mit Zweikampfstärke dagegen.

Auch nach dem Wechsel ein ähnliches Bild - allerdings nahm der Druck der Blau-Weißen immer mehr zu. Das Problem der fehlenden Chancenverwertung wurde allerdings auch immer größer. Gegen Ende des Spiels fingen unsere Jungs dann auch endlich an zu kombinieren und erspielten sich so immer mehr Chancen - leider fand kein Ball den Weg ins Tor und die Latte hatte auch etwas gegen den Ausgleichstreffer. So blieb es am Ende beim 1:0 für die stetig kämpfenden Gastgeber - Glückwunsch an Rugenbergen - heute wäre auch jedes andere Ergebnis möglich gewesen, allerdings hatten auch heute wieder einige unserer Jungs Probleme mit der frühen Anstosszeit.

24.08. 2.E spielt gegen Eidelstedt 3.E - 4:4

Ein sehr spannendes Spiel, das über Zwischenstände von 2:0 über 2:4 schließlich 4:4 endete.

Eine super Leistung unserer Jungs - beim nächsten Mal wird es dann ein Dreier.

17.08. 1.E gewinnt gegen Union Tornesch 1.E - 2:0

Auch unsere 1.E musste heute ohne Cheftrainer und leicht ersatzgeschwächt in die neue Saison starten. Das letzte Spiel gegen die Gäste von Union Tornesch endete im letzten Jahr noch 3:3 und so waren alle gewarnt, dass dies heute kein Spaziergang werden würde.

Die Blau-Weißen präsentierten sich dann auch von Anfang an hellwach und konzentriert. Aus einer sicheren Abwehr heraus wurden mit schönen Kombinationen die Angriffe in Richtung Gästetor vorgetragen. Nur leider scheiterten die Schenefelder mit all ihren Bemühungen, entweder am sehr stark haltenden Gästetorwart, oder am eigenen Unvermögen. Auch die Tornescher waren bei ihren Kontern stets gefährlich, konnten aber durch konsequente Abwehrarbeit und einen stark haltenden Schenefelder Torhüter von einem Torerfolg abgehalten werden. Mitte der ersten Halbzeit dann doch endlich die verdiente 1:0 Führung für die Blau-Weißen, als eine schöne Kombination erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Da nicht alle Jungs heute in körperlich bester Verfassung waren, musste nun öfter gewechselt werden und leider verloren unsere Jungs dadurch etwas den Faden. Die Gäste kamen besser ins Spiel und die Blau-Weißen hatten einige brenzlige Situationen zu überstehen. Mit Glück und viel Einsatz konnte der Vorsprung in die Pause gerettet werden. Nach dem Wechsel blieben die Gäste am Drücker und die Schenefelder Abwehr hatte Schwerstarbeit zu verrichten. Im weiteren Verlauf dann, konnten unsere Jungs langsam wieder die Kontrolle über das Spiel erlangen. Die Gäste wurden etwas müder und so konnte eine Ecke zur etwas beruhigenderen 2:0 Führung genutzt werden. Gegen Ende der Partie hatten beide Mannschaften noch einige Chancen, letztendlich blieb es aber beim nicht unverdienten Sieg der Blau-Weißen.

Vielen Dank an die nette Truppe aus Tornesch, für ein jederzeit spannendes und trotzdem faires Spiel und Glückwunsch an unsere Jungs für den ersten "Dreier" in dieser Saison.

17.08. 2.E verliert gegen Komet Blankenese 3.E - 1:6

Start in die Punktspielsaison für unsere 2.E und alle waren gespannt, wie sich die Truppe ohne ihren Cheftrainer gegen die uns noch unbekannte Mannschaft aus dem benachbarten Blankenese schlagen würde.

Schnell wurde klar, dass die Gäste über einige starke Spieler verfügten und es heute ein sehr schwerer Gang werden würde. Unser Jungs waren bemüht das Spiel zu kontrollieren und konnten sich auch einige Chancen erarbeiten, die allerdings allesamt vergeben wurden. Viel effektiver waren hier die Gäste, die Ihre Chancen konsequent nutzten und schon zu Pause 2:0 in Führung lagen. 

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich das gleiche Bild - Blau-Weiß griff an und nutzte seine Chancen nicht - Blankenese konterte und war hierbei sehr effektiv. Am Ende hieß es dann 6:1 für unsere Nachbarn und die Niederlage hätte durchaus noch höher ausfallen können, wenn unser Torhüter nicht so eine starke Leistung gezeigt hätte.

Trotzdem gilt es nach vorn zu schauen und am nächsten Wochenende den Versuch zu unternehmen, mit einer besseren Chancenverwertung vielleicht die ersten Punkte zu ergattern.

11.08. Erfolgreicher Start in die Pokalsaison

Die siegreiche 2.E
Die siegreiche 2.E

Unsere 2.E war heute bei der 2.Mannschaft vom VfL Pinneberg zu Gast und konnte mit einer tollen Leistung und einem ungefährdeten 15:0 Sieg in die zweite Runde des Hamburger Pokals einziehen.

BW96 2.E - VfL Pinneberg 2.E  15:0

 

Unsere 1.E traf heute auf die neue formierte Mannschaft des TBS Pinneberg und konnte trotz eher schlechter Chancenverwertung mit einem sicheren 7:2 Sieg in die 2.Pokalrunde einziehen.

BW96 1.E - TBS Pinneberg 1.E 7:2

03.08. 1.E Turnier in Hechthausen

Turnier Hechthausen
Turnier Hechthausen

Saisonvorbereitungsturnier in Hechthausen und wir wollten mal testen, ob unsere Jungs schon wieder voll in Fahrt sind. Da die Trainingsbeteiligung in der Vorbereitung bisher nicht so überzeugend war und außerdem der eine oder andere Spieler den tollen Sommer doch lieber an der See genießen wollte, sind wir mit eher geringen Erwartungen ins alte Land gefahren. Es erwarteten uns viele starke Mannschaften aus der Region und eine Besonderheit für unsere Jungs: "Es wurde mit Abseits gespielt". Also schnell noch eine Kurzeinführung in die Abseitsregeln und los ging es.

 

Das erste Spiel gegen den VfL Stade (1. in der Kreisliga Stade) begann durchwachsen. Die Blau-Weißen schienen sich erst einmal erinnern zu müssen, wie dieses Spiel mit dem runden Leder eigentlich funktioniert. Nach ein paar Minuten dann, kam dann die Erinnerung zurück. Ein schneller Gegenstoß wurde durch den Stader Torwart zwar abgewehrt, der Ball landete allerdings genau vor den Füßen eines Blau-Weißen, der keine Mühe hatte, zur 1:0 Führung einzuschieben. Den Rest des Spieles, stand die Schenefelder Abwehr sicher und ließ keine ernsthafte Chance der Stader mehr zu.

BW96 - VfL Stade  1:0

 

In der zweiten Partie gegen den OSC Bremerhaven war es wieder mal die Abwehr, die kaum ein gute Chance der Gegner zuließ. So reichte ein schöner Steilpaß und der überlegte Abschluß des Schenefelder Stürmers, um auch dieses Spiel mit dem geringst möglichen Ergebnis zu gewinnen. 

BW96 - Bremerhaven 1:0

 

Nun ging es mal wieder gegen unseren "Turnier-Dauergegner" von Eintracht Elbmarsch (Kreimeister - Kreis Harburg), die bis dahin eher durchwachsen in das Turnier gestartet waren. Irgendwie waren unsere Jungs mit den Gedanken schon im Finale und der Trainer wurde "gemeinerweise" von den Trainerkollegen des FC St. Pauli mit etwas Trainer-Smalltalk abgelenkt. Plötzlich stand es jedenfalls, durch eine schöne Einzelleistung des stärksten Elbmarscher Spielers 0:1. Trainer und Spieler wirkten perplex und die Blau-Weißen bekamen irgendwie keinen vernünftigen Angriff gegen die starke Elbmarscher Abwehr mehr zustande. 

BW96 - Eintr. Elbmarsch 0:1

 

Aber die Schenefelder konnten ja den Gruppensieg noch aus eigener Kraft erringen. Dazu musste "nur" gegen die bis dahin sieglose Truppe der JSG Altes Land gewonnen werden. Leider wurde dies mal wieder ein typisches Blau-Weiß-Spiel. Spielerisch überlegen, wurden reihenweise beste Chancen liegen gelassen und der einzige vernünftige Konter der Gegner führte prompt zum 0:1 Rückstand. Jetzt machte sich auch der Trainingsrückstand bemerkbar. Die Kondition reichte nicht mehr aus, dass Spiel nochmal herumzudrehen.

BW96 - JSG Altes Land 0:1

 

Somit wurde leider "nur" der 3. Platz in der Vorrunde erreicht, obwohl vor dem letzten Spiel noch viel mehr möglich gewesen wäre.

 

Im Spiel um Platz 5 ging es am Ende gegen Schneverdingen (Kreispokalfinalist Heidekreis). Hier sahen die mitgereisten Eltern die besten 5 Minuten des Teams. Es wurden endlich schöne Kombinationen nach vorne gespielt und eines dieser Zusammenspiele führte dann zur verdienten 1:0 Führung. Am Ende wurde wieder die fehlende Konditionen spürbar und die Schenefelder gerieten nochmal ordentlich unter Druck. Allerdings wurde mit Glück und Geschick die Führung verteidigt und somit immerhin ein versöhnlicher Abschluß erreicht.

BW96 - Schneverdingen 1:0

 

Das Turnier gewann wenig überraschend, das auch in dieser neuen Saison mit weiteren Auswahlspielern verstärkte Team des FC St. Pauli hochüberlegen gegen den VfL Stade.